Antarktisches Meeresschutzabkommen gescheitert

Andere Sprachen/Other languages/Otros idiomas: Englisch, Spanisch

Lin Sebastian KayserDie Anstrengungen das größte zusammenhängende Meeresschutzgebiet der Welt im südlichen Ozean zu etablieren sind gescheitert. Dies ist ein herber Rückschlag für die Bemühungen vieler Umweltschutzorganisationen, einen signifikanten Teil des Antarktischen Meeres vor der Ausnutzung durch den Menschen zu schützen.

Auch der Appell von prominenten Befürwortern wie der Ocean Elders um Dr. Sylvia Earle konnten Staaten wie Russland, China und die Ukraine nicht umstimmen.

Weitere Verhandlungen werden in 3 Monaten in Hobart, Australien geführt – die Hoffnungen sind allerdings gering, dass dort ein Konsens erzielt werden kann.

Dieses erneute Scheitern eines globalen Abkommens zum Umweltschutz ist leider ein weiteres Beispiel für die Problematik, dass Geopolitik und kurzfristiges Streben nach wirtschaftlichen Vorteilen einem nachhaltigen Handeln im Sinne der künftigen Generationen entgegenstehen.

Mehr zum Thema im Artikel von Spiegel Online.

 

Article written by

kayserforum